17. März 2009

Die New York Times über chinesische Zensur und Sprachwitz

Posted in Politik, Video, Witz, Wortliste um 4:07 am von krisnawan

In der New York Times war letztens ein Bericht darüber, wie chinesische Blogger mit lustig gemachten Videos von sogenannten Grasschlammpferden die Geduld von den chinesischen Zensoren auf die Probe stellen. Der Hintergrund des ganzen ist dabei, daß „Grasschlammpferd“ so ähnlich klingt wie ein unanständiger Ausdruck. Das Video enthält noch einen weiteren solchen Ausdruck, den Namen der besagten Wüste, in der die Grasschlammpferde, die verdächtig wie Alpakas aussehen, grasen. Außerdem natürlich die Flußkrebse, von denen sie bedroht sind, deren Name klingt so ählich wie das Wort „Harmonie“, in deren Namen die Zensur durchgeführt wird. Die New York Times erklärt dies alles, ohne die schmutzigen Wörter beim Namen zu nehmen, und ich schließe mich der ehrwürdigen Grauen Dame mal an. Nicht daß man das nicht leicht ergooglen könnte…. Ich gebe hier jedoch auch ein Video zum besten, das ich besonders süß fand, und werde unten ein paar Vokabeln (mit Ausnahme der doppeldeutigen natürlich) aufführen.

Den Rest des Beitrags lesen »